Ganzheitliche Planung und Verantwortung
    für eine Investition. 

   Die Referenzen der CreatoProjekt AG:

   Dienstleistungszentrum in Idar-Oberstein
   Immobilien Revitalisierung in Stuttgart.
   Baulanderschließung in Fürfeld.
   Masterplan für Waldalgesheim
   Mediation statt Prozess.


   Idar-Oberstein.

Ehemaliges Headquarter in Idar- Oberstein wird Dienstleistungszentrum.

1997 gaben die Amerikaner mit dem „Depot Nahbollenbach“ eines ihrer, mit zeitweise über 1000 Beschäftigten, größten Versorgungslager in Europa zurück, das schon von der deutschen Wehrmacht genutzt wurde. Bis auf das „Headquarter“ wurden alle Gebäude beseitigt und die über 20 Hektar große Fläche zum „Gewerbepark Nahetal“ entwickelt.
Die CreatoProjekt AG, die als kaufmännischer Projektleiter einer in Gründung befindlichen Projektgesellschaft auftritt, initiierte nun Erwerb, Modernisierung und Wiederbelebung des weithin sichtbaren Gebäudes, das seiner jüngeren Geschichte wegen "Kennedy-Center“ benannt wurde.
An der B 41, der wichtigsten Entwicklungsachse des Mittelzentrums Idar-Oberstein entstehen hier bis Anfang nächsten Jahres auf über 4000 qm Nutzfläche Büros für unterschiedlichste Arten von Dienstleistungen, Praxen der medizinischen Versorgung, Gastronomie und Läden. Tätige Unterstützung der Stadt Idar-Oberstein, eine optimale Infrastruktur, die qualifizierten Arbeitnehmer der Region und günstige Mieten bieten beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Konversion.


zurück nach oben

  Stuttgart.

Immobilien Revitalisierung.

Leerstehendes Autohaus in Stuttgart wurde Wiederbelebt.


Gewerbeimmobilien haben bekanntlich eine eingeschränkte Lebensdauer, welche z. T. vom Markt (Nachfrage) beeinflusst wird und nichts mit der tatsächlichen Bausubstanz zu tun hat. Situationen, die uns in unseren Städten immer wieder begegnen, allgemein bekannt unter den Begriffen "notleidende Immobilie"oder im Großen "Städtebaulicher Missstand". Zum Beispiel in Stuttgart an der Blumenstraße: einst ein gut florierendes Autohaus, plötzlich mangels Nachfrage nur noch ein Schatten seiner Vergangenheit. Leerstand, kein Mietinteresse,langsamer Verfall der Immobilie.Was tun, wenn es so weit gekommen ist ?
Im Fall Stuttgart Blumenstraße konnte die CreatoProjekt AG als erfahrener Projekt- und Standort-Entwickler mit Kompetenz und Kreativität auf Basis einer fundierten Markt- und Standort-Analyse eine unkonventionelle Lösung erarbeiten. In nur 4 Monaten wurde die Immobilie aufgewertet zu einem modernen Büro- und Geschäftshaus
mit Einzelhandel im Erdgeschoss und 89 zusätzlichen innerstädtischen PKW-Stellplätzen im Untergeschoss.


zurück nach oben

   Fürfeld.

15 neue Bauplätze in Fürfeld - die CreatoProjekt AG als privater Erschließungsträger.

Die Bereitstellung von Baulandflächen für Wohnen, Gewerbe und Industrie gehört nach wie vor zu den zukunftsträchtigsten Aufgaben einer Kommune. Die Gemeinde Fürfeld zeigt, wie man trotz bescheidener Haushaltsmittel eine aktive Baulandpolitik betreiben kann.
Das gelang in Zusammenarbeit mit der CreatoProjekt AG als Pri-vaten Erschliessungsträger durch die Realisierung des PPP-Models (Public Private Partnership) für die Erschliessung von 15 neuen Bauplätzen. Dabei wird - wie im allgemeinen in Europa üblich -die Bürde der Kosten mit dem Mehrwert der Grundstücks-Entwicklung dem Grundstück belastet. Das heißt, die Grundstückseigentümer als Nutznießer der Entwicklung tragen 100% der Kosten, die Gemeindekassen bleiben unangetastet.


zurück nach oben

   Waldalgesheim.

Das Projekt Waldalgesheim ist ein gelungenes Beispiel für die effektive Zusammenarbeit der spezialisierten Gesellschaften innerhalb der RS-Gruppe:

Die CreatoProjekt erarbeitete 2001 die städtebauliche Entwicklungsplanung in Form eines Masterplans.
Die RathgeberPlan erstellte das Dorferneuerungskonzept, aber auch die Straßenbau- und Entwässerungsplanung der Neubaugebiete.
Die ProFacility moderiert die Bürgerbeteiligung.
Die BauSecur übernimmt die SiGe-Koordination der Erschließungsmaßnahmen.


zurück nach oben

   Mediation statt Prozess.

Bedingt durch die Verzahnung unterschiedlichster Interessensgruppen prallen beim Bauen schon von jeher die Meinungen und Positionen aufeinander.

So auch in der Gemeinde B., wo in einem Baugebiet über die Bodenordnung/Grenzregelung gestritten wurde. Die Fronten verhärteten sich, die Streitigkeiten konnten aus eigener Kraft nicht mehr beigelegt werden. Oft endet so ein Fall vor dem Gericht mit vielen negativen Folgen für alle Beteiligten: ungewisser Ausgang, Termindruck, hohe Geldsummen, ein vergiftetes Klima und der Richter ist in bautechnischen Fragen zwangsläufig ein Laie. An diesem Punkt setzt die Mediation an. Um also einen Prozess zu vermeiden wurde die Creato Projekt AG von allen Parteien einvernehmlich als Mediator eingesetzt. Die Creato-Bauspezialisten analysierten zunächst die Situation und entwirrten die ineinander verwobenen Problemkreise. So konnte schließlich gemeinsam mit den Parteien ein allseits tragbarer pragmatischer Lösungsvorschlag erarbeitet werden. Am Ende gibt es nur Gewinner, die jetzt und weiterhin gut zusammenarbeiten können.


>>© Copyright 2000-2006 RS-Gruppe<<
zurück nach oben
  RS-Gruppe
  Rathgeber-Sister-
  Gesellschaften
  CreatoProjekt AG
  Rathgeber
  Immobilien GmbH I
  RathgeberPlan GmbH
  Rathgeber Plan s.r.o.
  Rathgeber Plan d.o.o.
  Pro Creativo GmbH
  Kontakt + Impressum
  Referenzen
  Download Prospekt 230Kb
  News
  Assozierte Gesellschaften
  der RS-Gruppe
  RGS Ausgleichs-
  flächen GmbH
  RGS Bauland-
  entwicklungs GmbH
  RS-Baltija SIA
 Diverses:
  Mediation
  Visualisierung
  english webpage